Header image

Bolivienhilfe der kath. Kirchengemeinde Liebfrauen

„Aktion 33 − Hilfe für Bolivien” e.V.

line decor
line decor

 
 
 

 
 

Spielplatzinitiative „Siedlerstraße“ berücksichtigt bolivianische Kinder mehr als großzügig

„Von Kindern für Kinder in unserer Stadt, in unserem Land und weltweit“

lautete das Motto des am 09. und 10.07.2016 unter Leitung von Werner Pink stattgefundenen Spielplatz- und Straßenfestes in der Siedlerstraße im Püttlinger Ortsteil Ritterstraße. Nicht nur für Essen und Trinken war bestens gesorgt; es gab insbesondere ein spezielles Programm für Kinder.

Resonanz und Unterstützung „der Spielplatzinitiative“ (u.a. durch: die Stadt, Pfarrgemeinde St. Bonifatius, Freiwillige Feuerwehr/Jugendwehr, THW-Jugend, DRK, Kindergarten St. Bonifatius, Grundschule Viktoria, SV Ritterstraße, Kinderschutzbund, Musikschule, Neue Volksbühne, ADAC, Radio Salü) waren überwältigend. Die Besucher kamen mit ihren Kindern aus allen Richtungen, um am Fest teilzunehmen und das Projekt zu unterstützen.

Die Stadt hatte ein neues Spielplatzkonzept erstellt. Mit dem Straßenfest sollte - um Vorstellungen zu verwirklichen - ein bestimmter Betrag für neue Spielplatzgeräte erwirtschaftet werden, bei deren Anschaffung man aber auch Wünsche der Kinder berücksichtigt will.

Die Spielplatzinitiative „Siedlerstraße“ hatte bei ihrem Konzept aber nicht nur die Kinder innerhalb der Heimatstadt im Blick, sondern lenkte das Augenmerk auch auf Kinder in Not im übrigen Saarland sowie in den Elendsvierteln Brasiliens und dem lateinamerikanischen Land Bolivien. Daher kamen alle Mehrerlöse zu gleichen Teilen der Spendenaktion „Sternenregen“ von Radio Salü - Wir helfen e.V., dem Verein Weltfreunde Brasilien e.V. und der „Aktion 33“ - Hilfe für Bolivien e.V. zu Gute. Mit dem Fest setzten die Beteiligten ein Zeichen für soziales Engagement sowie Mitmenschlichkeit und machten deutlich, wie groß Zusammenhalt und Verantwortungsbewusstsein für die Schwächeren sind.

Die Bilanz des zweitägigen Festes kann sich sehen lassen. 13.050,00 € Reinerlös standen zu Buche. So hatten dann am 08.08.2016 Kinder die ehrenvolle Aufgabe, die Spendenschecks zu überreichen. 4.500,00 € erhielt die Stadt und jeweils 2.850,00 € die drei Hilfsorganisationen. Für die „Aktion 33“ nahm Peter Ziegler mit großer Freude und Dankbarkeit den Scheck entgegen.











Die Stadt stellt das Spielplatzkonzept vor.


Ein kleines Mädchen aus der Siedlerstraße "hält eine Rede" und überreicht Peter Ziegler den Spendenscheck.






 

 

Internate San José und St. Catalina

Kolpingwerkstätten mit Internat

Comedor der Josefschwestern

Bibliothek

Waisen- und Kinderheim Sucre/Poconas

Patenschaften