Kolpingwerkstätten mit Internat „Elfriede Gemeinder“ in Sopachuy

Während seiner Tätigkeit in Sopachuy betonte Pfarrer Vössing immer wieder, dass Handwerker fehlten, es aber keine Ausbildung, wie in Europa üblich, gebe. So entstand seinerzeit mit Unterstützung von Kolping-International eine Schreiner-, Metall- und Autowerkstatt mit Ausbildungsplätzen für Jugendliche; dazu wurde außerdem ein Internat gebaut. Die „Aktion 33“ finanzierte das Internat und gab für die Bezahlung guter Lehrmeister eine monatliche Unterstützung. 2021 gingen die Werkstätten in die Verantwortung der Zivilgemeinde über, so dass die „Aktion 33“ keinerlei Einfluss mehr in diesem Bereich hat und demgemäß auch keine finanzielle Unterstützung mehr gewährt. Damit die Jugendlichen, die auf dem Land zu Hause sind, aber ihren Arbeitsbereich und die Schule gut erreichen, wird nach wie vor das Internat durch die „Aktion 33“ unterhalten. Alle Jugendlichen besuchen die Abendschule.

Das könnte dich auch interessieren …